Logo Helmholtz Zentrum München

Typ-1-Diabetes-Prävention

Die frühe Diagnose des Typ-1-Diabetes bietet eine einzigartige Möglichkeit: die Teilnahme an der Fr1da-Insulin-Interventionsstudie.

Kinder mit einem Frühstadium von Typ-1-Diabetes können an der Interventionsstudie teilnehmen. Hierbei soll die Einnahme von Insulinpulver die Weiterentwicklung vom Frühstadium zum klinischen Typ-1-Diabetes mit all seinen Symptomen verzögern oder bestenfalls verhindern. Das Insulinpulver wird 12 Monate lang einmal täglich mit einer Mahlzeit eingenommen. Das Insulin dient dabei nicht der Senkung des Blutzuckers, sondern soll das Immunsystem positiv beeinflussen – ähnlich einer Desensibilisierung bei Allergiebehandlungen.

Unser Ziel ist es, das Fortschreiten der Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes durch diese Behandlung zu verzögern oder zu verhindern.

Folgende Voraussetzungen müssen Kinder für eine Teilnahme an der Fr1da-Insulin-Interventionsstudie erfüllen:

  • Alter zwischen 2 und 12 Jahren
  • Mehrere diabetesspezifische Autoantikörper
  • Normale Blutzuckerwerte im Zuckerbelastungstest 

Weiterführende Informationen:

Informationsflyer: Fr1da-Insulin-Interventions-Studie

Hintergrundinformation: Fr1da-Insulin-Interventions-Studie

Haben Sie noch Fragen? Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.